Erhalte 6% Rabatt auf jede Bestellung - Einfach im Bestellprozess den Gutschein "Primel" eingeben.

Nägel zur Hochzeit selber machen – So gelingt die perfekte Hochzeitsmaniküre!

Deine Hochzeitsvorbereitungen sind in vollem Gange - das Brautkleid ist gekauft, der Friseurtermin steht fest, der Make-Up Artist ist gebucht. Doch in all dem Hochzeitstrubel solltest du eins nicht vergessen: deine Maniküre! Denn auf deinen Händen und Nägeln liegt an diesem großen Tag ein besonderer Fokus. Deshalb solltest du dich früh genug um die richtige Pflege deiner Hände und Nägel kümmern und ein Nageldesign passend zu deinem Hochzeitskleid auswählen.

Wir verraten dir, wie du deine Hände und Nägel vor der Hochzeit richtig pflegst und mit wenig Aufwand eine einzigartige Braut-Maniküre zauberst.

 

Streichelzarte Hände

Sei es das Händchenhalten mit deinem Bräutigam, das Tauschen der Eheringe oder das Anschneiden der Hochzeitstorte. Deine Hände spielen an deinem großen Tag eine essenzielle Rolle und sind ständig im Einsatz. Deshalb solltest du am besten 2-3 Wochen vor der Hochzeit mit einem intensiven Pflegeprogramm für deine Hände beginnen.

Gönn deinen Händen einmal die Woche ein sanftes Hand-Peeling, um alte Hautschüppchen zu entfernen. Creme danach deine Hände mit einer reichhaltigen Handcreme ein und ziehe vor dem Schlafen gehen Baumwollhandschuhe darüber. Die Creme kann so über Nacht intensiv einziehen, um deine strapazierten Hände mit allen nötigen Nährstoffen zu versorgen.

Für eine besonders reichhaltige Pflege kannst du deinen Händen eine kleine Auszeit mit einer selbstgemachten Handmaske gönnen. Je nach Zutaten spendet diese deinen gestressten Händen eine extra Portion Feuchtigkeit und kann zusätzlich Entzündungen und Rötungen mildern. 

 

Nagelhaut nicht vergessen!

Eine besondere Pflege benötigt nicht nur die Haut deiner Hände, sondern auch deine Nagelhaut! Diese bildet die Basis und den Rahmen für deine kommende Hochzeitsmaniküre und sollte deshalb ebenfalls frühzeitig gepflegt werden.

Beginne am besten 2 Wochen vor der Hochzeit jeden Abend vor dem Zubettgehen ein reichhaltiges Nagelöl rund um deinen Nagel einzumassieren. Dieses tägliche Ritual verhindert das Einreißen deiner Nagelhaut und macht diese weich und geschmeidig. Das Einmassieren des Nagelöls fördert außerdem die Stärkung deines Naturnagels, da so über das Nagelbett wichtige Nährstoffe aufgenommen werden können, die deinen Naturnagel stärken.

 

Das passende Design für dein Hochzeitskleid

Für welches Nageldesign du dich entscheidest, hängt ganz von deinem Hochzeitskleid, dem Motto eurer Hochzeit und natürlich auch deinem eigenen individuellen Stil ab. Dezente Töne wie weiß, beige oder rosé sehen zu jeder Nagelform und jedem Brautkleid wunderschön aus. Wenn dein Hochzeitskleid, Brautstrauß oder euer Hochzeitsmotto ein spezielles Farbschema wie z. B. rot oder pastellgelb bedient, kannst du dieses auch in deiner Maniküre aufgreifen.

Ein absoluter Klassiker ist eine Maniküre im French-Look, da sich die schlichte Eleganz dieses Designs zu jedem Hochzeitskleid mühelos kombinieren lässt. Je nach Ehering sind auch Akzente in Gold und Silber sehr beliebt, die einen schönen Rahmen um den edlen Eheschmuck bilden. Im Trend sind aktuell auch zarte Spitzenverzierungen mit denen sich gezielt einzigartige Highlights setzen lassen. Aber auch als Komplett-Look ist eine Maniküre mit Spitzendruck ein eleganter Hingucker auf den Nägeln.

Unsere Wedding Collection vereint all diese Trends in einer Kollektion und kann wunderbar mit Farben und Lacken kombiniert werden. So kannst du selbst ohne großen Aufwand deine ganz individuelle Hochzeitmaniküre zaubern.

Hier kannst du einen Blick auf unsere komplette Wedding Collection werfen.

 

Das solltest du vor dem Auftragen unserer Wedding Collection beachten

Da unsere Wedding Collection fast ausschließlich aus transparenten Designs mit dezenten Drucken besteht, ist eine gute Vorbereitung des Naturnagels vor der Anwendung ein Muss! Unebenheiten und Rillen solltest du vorher am besten mit einem Buffer ausgleichen, da diese sonst unschöne Schatten unter dem transparenten Design werfen können.

Ähnlich verhält es sich mit der Nagelhaut. Diese kannst du vorher mit einem Nagelhautentfernergel oder -öl aufweichen und anschließend vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen zurückschieben. Achte ebenso darauf, gegebenfalls die feine dünne Nagelhautschicht auf dem Nagel zu entfernen. Auch diese kann sich sonst unter dem transparenten Design abzeichnen.

Wenn du ein Design wie Diamond Dust oder Lace Love auf deinen Naturnägeln tragen möchtest, empfehlen wir dir vor der Anwendung der Nagelfolien einen Base Coat aufzutragen. So wird die natürliche Farbe deines Naturnagels hervorgehoben und deine Nagelfolien haben eine ebene Fläche, auf der sie haften können. Danach kannst du dein Hochzeitsdesign deiner Wahl wie gewohnt auftragen. In diesem Artikel haben wir noch einmal 5 Tipps für dich parat, damit deine Hochzeitsmaniküre noch bis nach euren Flitterwochen hält.  

Kommentare (0)

Du möchtest etwas zu dem Artikel sagen, dann melde dich jetzt mit deinem Account von Miss Sophie an.

JETZT ANMELDEN